Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Das erste Semester

Diese Lehrveranstaltung findet nicht regelmäßig einmal die Woche pro Semester statt, sondern wird intensiv halb- oder ganztägig an einem oder mehreren Wochentagen abgehalten.

ECTS ist die Abkürzung für European Credit Transfer System und beschreibt das Arbeitspensum für einzelne Studienleistungen. Das heißt, je nach Arbeitsaufwand wird Studierenden nach positivem Abschluss der Lehrveranstaltung eine bestimmte Anzahl an ECTS-Anrechnungspunkten gutgeschrieben. Für einen ECTS-Anrechnungspunkt werden 25 Arbeitsstunden angenommen. Ein Bachelorstudium hat üblicherweise 180 ECTS.

Das Kontaktstundenausmaß ist die Zeit, in der Lehrende und Studierende im Rahmen von Lehrveranstaltungen zusammentreffen. Eine Kontaktstunde beträgt 45 Minuten pro Unterrichtswoche im Semester.

Im Studium gibt es verschiedenste Abhaltungsformen. Markus gibt einen Überblick!

Video  

Eine genaue Beschreibung der LV-Typen ist auch in der Satzung zu finden:

Satzung

Eine Matrikelnummer ist die Identifikationsnummer der/des Studierenden an der Universität. Diese Nummer bekommt man bei der Immatrikulation – d.h. der allerersten Einschreibung in einer Universität – und behält man ein Leben lang, auch bei einem Universitätswechsel (innerhalb Österreichs).

Die Mindeststudienzeit ist die im Curriculum vorgesehene Anzahl von Semestern, um ein Studium abzuschließen. Bachelorstudien im Ausmaß von 180 ECTS haben in der Regel eine Mindeststudienzeit von 6 Semestern.

Der Musterstudienablauf ist im Curriculum (Studienplan) enthalten. Er ordnet alle im Studium vorgesehenen Lehrveranstaltungen einem bestimmten Semester zu. Der Musterstudienablauf muss nicht zwingend eingehalten werden, er dient jedoch der Orientierung bei der Stundenplanerstellung und berücksichtigt Voraussetzungsketten bei Lehrveranstaltungen und Modulen.

Die Nachfrist beginnt nach Ende der allgemeinen Zulassungsfrist. Im Wintersemester läuft sie von 06. September bis 30. November, im Sommersemester von 06. Februar bis 30. April. Während dieser Frist ist die Zulassung zu Studien nur in gesetzlich geregelten Ausnahmefällen möglich. Dazu zählen etwa zugangsgeregelte Studien, deren Aufnahmeverfahren nicht vor dem 5. September abgeschlossen werden können, oder die Zulassung zu Master- und Doktoratsstudien. Auch im Falle eines Matura-Herbsttermins, kann man sich in der Nachfrist einschreiben.

Mit Einzahlung des ÖH-Beitrags (und ggf. Studienbeitrags) ist die Anmeldung zu einem Studium abgeschlossen bzw. erfolgt die Weitermeldung für ein Studium. Durch den ÖH-Beitrag kann die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung stellen und gegenüber den zuständigen Ministerien als starke und unabhängige Vertretung der Studierenden auftreten. Die Pflichtmitgliedschaft bei der ÖH garantiert aufgrund der finanziellen Unabhängigkeit ein politisch unabhängiges Handeln der ÖH. 70 Cent des ÖH-Beitrags werden direkt für die ÖH-Unfall- und Haftpflichtversicherung verwendet. Diese garantiert auf dem Weg zur Hochschule oder beispielsweise im USI-Kurs eine umfassende Unfall- und Haftpflichtversicherung, die (fast) alle Eventualitäten abdeckt.

Wie viele Prüfungstermine gibt es und welcher ist der passendste?
Video

Sollte eine Prüfung negativ beurteilt werden, gibt es 3 Wiederholungsmöglichkeiten, d.h. insgesamt vier Versuche. Studierende von Kooperationsstudien mit der Technischen Universität Graz (NAWI Graz) können Prüfungen viermal wiederholen (insgesamt fünf Versuche). Positiv beurteilte Prüfungen können außerdem bis zu einem Jahr nach Ablegung einmal wiederholt werden. Aber Achtung: es zählt die Note des letzten Prüfungsantritts, auch wenn die Note sich dann verschlechtert.

Der Semesterplan ist über UNIGRAZonline abrufbar und zeigt die Lehrveranstaltungen eines Studiums nach Semesterempfehlung geordnet an. So ist ersichtlich, welche Vorlesungen, Seminare etc. laut Studienplan im ersten Semester absolviert werden sollten, welche im zweiten usw. Der Semesterplan hilft dabei, den Stundenplan zu erstellen und orientiert sich am Musterstudienablauf im Curriculum.

Die STEOP steht am Anfang jedes Bachelor- und Diplomstudiums (mit Ausnahme von Psychologie) und dient der Orientierung über die wesentlichen Studieninhalte. Je nach Studienrichtung müssen in der STEOP eine bestimmte Anzahl an Lehrveranstaltungen positiv abgeschlossen werden. Daneben können aber auch weitere Lehrveranstaltungen im Umfang von 22 ECTS-Anrechnungspunkten absolviert werden, die nicht in die STEOP fallen. Prüfungen aus der STEOP dürfen dreimal wiederholt werden (insgesamt vier Antritte). Wird die Prüfung vier Mal nicht bestanden, so ist der/die Studierende für das jeweilige Studium sowie für Studien, in denen die Lehrveranstaltung ebenfalls zur STEOP zählt, zwei Semester lang gesperrt. Danach starten wieder insgesamt vier Versuche, um die Prüfung zu bestehen. Dieser Prozess darf zweimal durchlaufen werden.

Diplomstudien sind in Studienabschnitte gegliedert. In jedem Studienabschnitt müssen bestimmte Lehrveranstaltungen absolviert werden. Nach Abschluss aller vorgesehenen Lehrveranstaltungen ist der jeweilige Studienabschnitt abgeschlossen.

Jeder Studiengang wird mit einer drei-, sechs- oder neunstelligen Zahl bezeichnet (Verwaltungsmerkmal). Das Studium Rechtswissenschaften hat beispielsweise die Studienkennzahl „101“.

Die UNIGRAZCard ist der offizielle Studierendenausweis der Uni Graz. Gleichzeitig ist sie auch Bibliotheksausweis und man erhält damit Vergünstigungen in der Mensa. Nach erstmaliger Beantragung via UNIGRAZonline ist sie bei den Service-Points (Hauptgebäude, RESOWI, ÖH-Servicecenter, Wall, 24/7-Lernzone) zu aktivieren. Hier wird auch die Nutzung der Kopierfunktion sowie gegebenenfalls der ÖH-Vermerk für die Mensavergünstigung aufgedruckt.

Studienabteilung

Offene Fragen rund ums Studium?

4students hilft dir gerne weiter!

Mo bis Fr: 9 - 12 Uhr
Di und Do: 13 - 15 Uhr
4students(at)uni-graz.at
studium.uni-graz.at
Universitätsplatz 3a/II
(Liftstock 5), 8010 Graz
+43 (0)316 380 - 1066
4students-Studien-Info-Service

Schick uns eine Nachricht!

Sende Nachricht...
Vielen Dank für Deine Nachricht!
Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten!
Es ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuche es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Datenschutzerklärung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.