Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Best of REWI

Montag, 22.12.2014, uni.on > Studieren, Universität, uni.on > Top News, Rechtswissenschaften, Karriere & Ehrungen

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät prämierte die besten AbsolventInnen und Abschlussarbeiten

Alljährlich zeichnet die Rechtswissenschaftliche Fakultät ihre 15 Top-AbsolventInnen sowie die 15 besten Diplomarbeiten und Dissertationen aus. Am 19. Dezember 2014 wurden im Rahmen der Veranstaltung „Best of REWI“ die herausragenden Leistungen des vergangenen Studienjahres prämiert. Das Ranking 2013/14 führt Mag. Isabella Fank an, gefolgt von Mag. Thomas Metesch und Mag. Katrin Reichmann.

 

Dekan Joseph Marko begrüßte die AbsolventInnen und ihre Angehörigen in der Aula der Uni Graz und beglückwünschte die Studierenden zu ihrem Erfolg. Rektorin Christa Neuper betonte: „Die Universität ist bestrebt, Spitzenleistungen anzuerkennen und sichtbar zu machen.“

Univ.-Prof. DDr. Günther Löschnigg, Vorsitzender der Best-of-REWI-Kommission, gab Einblick in die Statistik der Jus-AbsolventInnen und ihrer Abschlussarbeiten. Voraussetzung für eine Aufnahme ins Ranking ist, das Studium innerhalb von 12 Semestern abgeschlossen zu haben. 2013/14 ist dies 138 von insgesamt 282 AbsolventInnen gelungen. Die durchschnittliche Dauer des Diplomstudiums der Rechtswissenschaften beträgt 13,7 Semester. Ausschlaggebend für die Reihung ist neben der Studiendauer der Notendurchschnitt, der diesmal zwischen 1,27 und 1,88 lag. Unter den Top 15 finden sich elf Frauen und vier Männer.

Zehn Diplomarbeiten wurden im Rahmen von Best of REWI ausgezeichnet. Von insgesamt 111 mit „Sehr gut“ benoteten waren 19 nominiert worden. Die fünf prämierten Dissertationen gingen aus acht nominierten hervor. 25 DoktorandInnen hatten im Studienjahr 2013/14 ein „Sehr gut“ auf ihre Arbeit bekommen.

Gesponsert werden die Veranstaltung und die Preise für die Ausgezeichneten von der Grazer Wechselseitige Versicherung. Generaldirektor Dr. Othmar Ederer unterstrich die Bedeutung von High Potentials mit fundiertem juristischem Wissen. „AbsolventInnen der Universität Graz haben auch uns im Unternehmen immer wieder begleitet“, so Ederer.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.