Die Aula

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Die Aula befindet sich im Hauptgebäude der Karl-Franzens-Universität Graz, das bis 1895 vom Wiener Architekten Karl Stattler errichtet wurde. Der Festsaal ist der größte Raum der Universität und fasst bis zu 600 Personen. Er ist Versammlungsort, aber auch Schauplatz von Sponsionen, Promotionen, akademischen Ehrungen, Konzerten und zahlreichen Festen.
Die 25 Meter lange, knapp 14 Meter breite und zwölf Meter hohe Aula vermittelt zum einen ein späthistoristisches Formgefühl, zum anderen wird durch den eleganten Gold-Weiß-Ton der Wände das Fin de siècle angekündigt.

Die Kaiser-Statue

Die südöstliche Schmalseite dominiert ein Marmorstandbild Kaiser Franz Josephs I., anlässlich der Einweihung des Hauptgebäudes 1895 von Hans Brandstetter geschaffen. 1930 wurde die darüber befindliche Kartusche mit dem Habsburg-Wappen entfernt und die Gemälde – keine Fresken! – wurden an beiden Stirnseiten angebracht. Rechts davon verweist eine Tafel auf die Legung des Schlusssteines am 4. Juni 1895 durch Kaiser Franz Joseph I. Mit diesem feierlichen Akt wurde das neue Universitätsgelände, das ab den 1870er-Jahren im Geidorf-Viertel entstanden war, eröffnet.

Die Gemälde

„Das menschliche Streben nach Vollendung“ betitelte der Historien- und Theatermaler Alexander Demetrius Goltz (1857-1944) seine Werke. 1907 erhielt Goltz offiziell den Auftrag für das Gemälde, das etwa drei Jahre später fertig war. Eine Kunstkommission bemängelte jedoch die Ausführung. Von einer „Körperlosigkeit der Figuren“, von Menschendarstellungen, „die wohl Kleider, aber weder Fleisch noch Knochen haben und überdies vielfach verzeichnet und zum Teil geschmacklos sind“, war die Rede. Die Zeit verging und die Kritik wurde noch härter. 1912 wurde das Werk als ein „unkünstlerisches Sammelsurium“ gegeißelt. Goltz’ens Entwürfe landeten in der Schublade.

1924 legte schließlich der steirische Künstler Daniel Pauluzzi dem Ministerium Vorschläge zur Aula-Ausmalung vor. Geldmangel verhinderte die Umsetzung. 1930 teilte man dem mittlerweile 73-jährigen Goltz mit, dass er seine Bilder doch vollenden sollte. Die als Kreidezeichnungen gestalteten Entwürfe der in sechs Episoden gegliederten Kunstwerke sind seit 1999 an der Aula-Nordseite unter den Arkaden ausgestellt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Veranstaltungsservice
Universitätsplatz 3, 8010 Graz

Gabriela Pirsch
+43 (0)316 380 - 2180
+43 (0)316 380 - 9060

veranstaltungsservice.uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.