Höhere Pflanzen heimischer Lebensräume, PS, 2 Std., jedes Sommersemester, 6 (7) Parallelkurse

Abhaltungstermin: Donnerstag, 14.00 - 15.30, UR 32.11

Vorbesprechung: Mo, 06.03.2006, 12.00, HS 32.01

Merkblatt für Zugang zu WEBCT


Liste der besprochenen Arten (Kurse & Exkursionen) mit Abbildungen (SS 2003)

Liste der auf den Exkursionen gezeigten Arten (SS 2003)


zum Lesen von pdf-Files benötigen Sie Acrobat Reader (gratis)

handouts
Gruppen der Angiospermae
Schema einer Angiospermae
Stellung des Gynoeceums
Blattstellung
Androeceumstypen
Blütendiagramm 

(Leucojum vernum)

Sproßmetamorphosen
Familien
Gehölze
Pflanzenliste-Exkursionen
Poaceae-Ährchen
Poaceae-Blüte
links
System Höhere Pflanzen
Flora der Steiermark
Angiosperm-Families of the World
Angiosperm Gallery
Botanik online (Hamburg): Blütenfplanzen bestimmen
G. Katzers Gewürzpflanzen Lexikon
Nationalparks in Österreich
Biodiversität in Österreich
Naturschutz in der Steiermark (Landesregierung)
EU-Kommission, Naturschutz
Giftpflanzen
Giftpflanzendatenbank (Uni Zürich)
Giftpflanzenkompendium
Kulturpflanzen
Max-Planck-Institut f. Züchtungsforschung
Ziele
  • Erkennen der wichtigsten einheimischen Blütenpflanzenfamilien aufgrund morphologischer (vorwiegend blütenmorphologischer) Merkmale
  • Erkennen der in der Umgebung von Graz häufigeren krautigen Pflanzen und häufigeren Gehölze anhand von beblätterten Zweigen
  • Selbständiges Bestimmen einer Gefäßpflanze mit einem wissenschaftlichen Bestimmungsbuch (Senghas & Seybold 2000, vgl. einführende Literatur)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Lehrmethoden und Organisationsform

  • 2 stündiges Proseminar in 5 (6) Parallelkursen 
  • In einem Einführungsvortrag werden kurze morphologische Kapitel dargestellt sowie anhand einiger Abbildungen typischer Arten die am jeweiligen Kurstag zu bearbeitenden Familien vorgestellt
  • Analyse möglichst typischer Vertreter der Familien mittels Stereolupe, Erarbeiten der Blütenformel und des Blütendiagrammes, Bestimmen
  • 3 Lehrausgänge zum Kennenlernen der häufigsten heimischen Gehölze u. krautigen Pflanzen in der Umgebung von Graz 

Einführende Literatur (Bestimmung)

Arbeitsbuch:

  • FISCHER, M. A., ADLER, W. & OSWALD, K. 2005: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. - Land Oberösterreich, Linz, 1374 pp, 2. verbesserte u. erweiterte Ausgabe (Dieses Werk muß von allen TeilnehmerInnen spätestens bis zum dritten Kurstag erworben und mitgebracht werden, Kosten 45€ im Buchhandel oder 32€ direkt bei ARGE Botanik, Linz, Bestellformular)

empfehlenswerte Ergänzungsliteratur (Bestimmung)

weiterführende Literatur (Morphologie)

  • LEINS, P. 2000: Blüte und Frucht. Morphologie, Entwicklungsgeschichte, Phylogenie, Funktion, Ökologie. - E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung (Nägele und Obermiller), Stuttgart, 390 pp.
  • STÜTZEL, T. 2002: Botanische Bestimmungsübungen. Praktische Einführung in die Pflanzenbestimmung. UTB Stuttgart. 112 pp.
  • LÜDER, R. 2004: Grundkurs Pflanzenbestimmung. Eine Praxisanleitung für Anfänger und Fortgeschrittene. - Quelle & Meyer, Wiebelsheim, 372 pp.

for any comment or question please contact Martin Magnes last update: 28.02.2006